A Travellerspoint blog

Rumlenzen in Tulum

Hola, que tal?

Wir haben jetzt, nachdem ich meinen Pass abgeholt hab, noch 2 Tage in einem sehr schoenen und ruhigen Hostel in Tulum-Pueblo (City) verbracht welches von 2 Eunuchen gefuehrt wurde......Nein wirklich, es muessen Eunuchen gewesen sein.....

Es ist nicht wirklich viel passiert in diesen 2 Tagen, wir trafen die beiden "Bornheim-Schweden" noch ein drittes mal....genauso zufaellig wie davor. Eigentlich wollten sie auch schon laengst woanders sein. Diesmal hatte der eine noch seine finnisch-peruanische Schwester dabei.....bis jetzt definitiv die umwerfendste Frau auf unserm Trip....Leider hatte sie noch ihren kanadischen Freund dabei :(.... welcher der Chef von einem Amerikanischen Tauchlehrer war den wir 2 Tage zuvor in Mahahual getroffen haben....klein ist sie, die Welt.

Wir nutzten die Zeit um unsre Sachen zu waschen ("Mysterioeser- Weise" fehlten einige Kleidungsstuecke) und ein bischen rumzuschlendern. Das erste mal bekamen wir wirklich mit was hier Siesta heisst. Hier wird zwischen 12 und 17 uhr so unbeschreiblich excessiv rumgelenzt.....weltklasse, das. Jeder der uns kennt weiss jetzt wie wohl wir uns hier fuehlen ;) Der Metzger baumelte zwischen riesengrossen Frischfleisch-Stuecken auf seiner Haengematte und wurde so ein Teil von ihnen, ein herrliches Bild. David, fuer dich und deine Kamera ist das hier ein Paradies, du koenntest dich gar nicht retten vor guten Motiven.

X-Treme Rumlenzing

Benedikt Tulum.JPG

Jetzt verbringen wir noch einen Tag auf den Strassen von Tulum und nehmen heute Abend den Bus nach Palenque/Chiapas wo wir uns was suchen wollen wo wir etwas laenger bleiben koennen. Chiapas ist auch nicht mal halb so teuer, was ganz gut ist denn wir muessen schaun dass wir mit unserem Geld auskommen. Das Geld ist auch unter anderem ein Grund warum wir Belize auslassen, dort soll es noch teurer sein als Yukatan/Quintana Roo/Campeche. Die Preise hier variieren sehr stark. Uebernachtungen sind realtiv billig aber die Supermaerkte, Restaurants, Taxis, Buesse und Eintrittspreise kommen den Preisen in Deutschland ziemlich nah, was daran liegt dass hier immernoch sehr viele Touris unterwegs sind. Und ein Bleichgesicht hat prinzipiell doppelt so viel zu zahlen wie ein Einheimischer. Das mit dem Handeln will auch gelernt sein, wir ham uns definitiv schon ein paarmal uebelst uebern Tisch ziehen lassen, mittlerweile sind wir aber schon etwas abgehaertet.

Uns stehen nun in Chiapas Berge, Dschungel, Wasserfaelle, Affen, Maya-Doerfer und weniger Bleichgesichter bevor....bin sehr gespannt. Es kann gut sein dass es dort mit dem Internet nicht ganz so leicht wird und ich habe auch ehrlich gesagt Lust mal fuer 1-2 Wochen ohne Internet auszukommen....das zieht einen irgendwie immer wieder in die heimatliche Welt zurueck. Macht euch also keine Sorgen wenn die Eintraege ein bischen rarer werden.

Verzeiht mir die schlechte Qualitaet der Fotos, mehr ist mit der Kamera leider nicht zu machen, Daniel hat zwar eine sehr gute dabei aber irgendwie kriegen wir von ihr die Fotos nicht auf den PC. Aight then, machts gut und passt auf euch auf :)

Posted by The Two 12:12 Archived in Mexico

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

how the hell are you assholes have a good time hope you get laid a lot sonny

by Harald69

Hy ihr Beiden! Lese wirklich immer ganz gebannt eure Stories, Ben, du bist ja ein richtiger Poet...mit welch blumigen Vergleichen du da immer aufwartest-macht Spaß zu lesen! Und dass dieses Land etwas für deine Lieblingsbeschäftigung "geh mich dann mal ablegen ;-))" ist, trifft sich ja wunderbar! Ich vertschüß mich jetzt 2 Wochen nach Griechenland und freu mich euren Bericht danach wieder zu verfolgen. Alles Gute und viel Spaß weiterhin! Hasta luego,Anja

by anjuschka

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint